Mobbing an deutschen Universitäten und Fachhochschulen

Das Thema „Mobbing an deutschen Schulen“ beschäftigt mich gerade in einem anderem Blog-Projekt und so möchte ich euch einen Leitfaden welcher der Autor „Werner Ebner“ zur Verfügung gestellt hat nicht vorenthalten. Vielleicht ist ja sogar der eine oder andere von euch in einer solchen Situation gewesen oder hat in seinem Freundeskreis davon erfahren, dass jemand der sogar längst aus der Schulzeit raus ist und an der Uni oder FH ist, gemobbt wird.

Der Leitfaden geht zwar darauf ein wie ein Lehrer Anzeichen erkennt und eingreifen kann, die Artikelreihe wird insgesamt 3 solcher Leitfäden zum Download anbieten und aus Sicht des Lehrers, eines Schülers und der Eltern das Thema behandeln. Das kann sicherlich eine erste Hilfe für jemand sein der einen Rat sucht.

Erfahrungsbericht „Mobbing im Studium“

Eine Freundin erzählte mir vor einigen Jahren von einem Vorfall der sich mehrere Wochen hinzog und sie sehr belastete. In den ersten Monaten an der Universität kannte sie nur wenige Leute, was die psychische Belastung nur erhöhte. Es begann damit, dass während einer Vorlesung ein Student der eine Reihe vor ihr saß, seit über 10 Minuten durch laute Gespräche störte. Und auch die Ermahnungen des Profs ließen den Störenfried kalt. Da sich niemand fand der dem Übel ein Ende machen wollte, sprach sie den störenden Studenten an und bat ihn, die Gespräche bis nach der Vorlesung zu unterlassen. Worauf hin die gesamte Reihe von ca. 8 Leute sich umdrehte und anfing die Fragestellerin aggressiv zu mobben. Die Situation war ihr sehr unangenehm und sie kam sich sehr Unterdruck geraten vor. Es flogen Worte wie „Was willst du denn?“ und „Ich rede wann ich will“ und einige mehr die hier unerwähnt bleiben. Das erledigte sich zwar wieder, weil sie sich an späteren Vorlesungen umsetzte und versuchte den Übeltätern nicht mehr zu begegnen, bis man sich irgendwann aus den Augen verlor.

Sie erzählte mir, dass ihr der Gedanke über einen Spruch half, den Sie 2009 im den Film „13 Semester“ gehört hatte. Am ersten Studientag in der ersten Vorlesung bittet der Professor die Studenten aufzustehen und sich umzusehen, er fügt hinzu schauen sie zu ihrer linken und nun zu ihrer rechten Seite, statistisch gesehen werden bis zum Studienende Ihre Nachbarn nicht mehr dabei sein.

Sicherlich ist diese Erkenntnis, dass so viele Kommilitonen aufhören werden erschreckend, aber in ihrem Fall war es eher beruhigend. 🙂

 

Zum oben genanntem Mobbing Leitfaden gelangt Ihr über den folgenden Link.

Mobbing in der Schule erkennen und handeln Leitfaden für Lehrer

Dieser Beitrag wurde insgesamt 119 mal gelesen. Heutige Besuche auf diesem Beitrag: 1.
No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*