Wie viel zählen die Bachelor- bzw. Masterarbeiten im Studium?

Da ich einige Anfragen bekommen habe, wieviel die Abschlussarbeiten (Master- und Bachelorarbeiten) im Bauingenieurstudium im Vergleich zu den restlichen Fächern zählen, habe ich mich entschlossen einen Artikel zu dem Thema zu verfassen.
Im Allgemeinen besteht ein komplettes Bachelor- und Masterstudium im Bauingenieurwesen an den deutschen Hochschulen aus insgesamt 10 Semestern (entspricht 5 Jahre) und entsprechend 300 erforderlichen Credit Points (ECTS). Die Universitäten und Hochschulen bieten hierbei zwei unterschiedliche Studienaufbauten an.
Bachelorstudium in 6 Semestern, Masterstudium in 4 Semestern
Bachelorstudium in 7 Semestern, Masterstudium in 3 Semestern

Die angegebenen Semesterzahlen beziehen sich auf die Regelstudienzeit.
Am Beispiel der Universität und der Hochschule in Darmstadt möchte ich darstellen wieviel die Abschlussarbeiten im Vergleich zu den übrigen Studienfächern zählen. Die Credit Points beider Varianten ergeben sich wie folgt:

Technische Universität Darmstadt (6 Bachelor- und 4 Mastersemester):
Bachelorstudium insgesamt 180 ECTS, Bachelorarbeit davon 6 ECTS (3%)
Masterstudium insgesamt 120 ECTS, Masterarbeit davon 24 ECTS (20%)

Hochschule Darmstadt (7 Bachelor- und 3 Mastersemester):
Bachelorstudium insgesamt 210 ECTS, Bachelorarbeit davon 15 ECTS (7%)
Masterstudium insgesamt 90 ECTS, Masterarbeit davon 30 ECTS (33%)

Ihr seht anhand der Prozentwerte, dass die Abschlussarbeiten im Vergleich zum gesamten Studieninhalt je nach Studienaufbau variieren. Der Einfluss der Bachelorarbeit auf die Gesamtnote ist relativ gering, während die Masterarbeit mit bis zu einem Drittel doch einen erheblichen Einfluss auf die Abschlussnote haben kann. 🙂

Ich hoffe dass ich eure Fragen ausreichend beantworten konnte. Falls dies nicht der Fall sein sollte freue ich mich auf eure Rückmeldung und weitere Themenvorschläge.

Dieser Beitrag wurde insgesamt 594 mal gelesen. Heutige Besuche auf diesem Beitrag: 1.
No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*